Spenden

Verein zur Förderung von Demokratie und Toleranz e.V. Weimar und Weimarer Land
IBAN: DE30 8205 1000 0100 1409 39
BIC: HELADEF1WEM
Sparkasse Mittelthüringen


Social Media:
Facebook:
www.facebook.com/BgRWeimar
Twitter:
www.twitter.com/bgr_weimar
Instagram:
www.instagram.com/bgr_weimar

Ganz Aktuell

Flyer "10 Gründe nicht die AfD zu wählen..."

 

Flyer "Was wäre Weimar ohne..."

 

Von AfD bis Querdenker:innen: neue Ausstellung des vvn-bda gibt einen Überblick über neueste neofaschistische Entwicklungen in Deutschland

Wissenswertes

Rechtsextremismus
und Zivilgesellschaft
in Deutschland, Thüringen,
Weimar und Weimarer Land

Kinderdemo

Im Aufruf heißt es u.a.: "Unsere Gedanken richten sich besonders an die vielen unschuldigen kleinen und großen Menschen in der Ukraine. ... Einige Kinder unserer Stadt haben die Initiative ergriffen und wollen ihre Stimme gegen diesen furchtbaren Krieg erheben und ein Zeichen für Solidarität und Frieden setzen. Diese Idee verbreitete sich schnell und soll durch eine Kinderdemo für Frieden und Solidarität unterstützt werden. ..."

Samstag, 05.03.22, ab 16 Uhr, vom Bahnhofsvorplatz zum Theaterplatz

Veranstalter: Kinderhauses Weimar, Kinder- und Jugendzirkus Tasifan, Team Jugendarbeit Weimar, JC Waggong/ Kramixxo, JC Nordlicht, Kinderbüro der Stadt Weimar

 

Diplomatie! JETZT! Frieden

Umrahmt von künstlerischen Beiträgen aus den Ensembles bietet die Veranstaltung Raum, sich über die aktuelle Situation in der Ukraine auszutauschen.

Gesprächsgast: Volker Hinck (Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen)

An diesem Nachmittag sowie bei allen Aufführungen und Konzerten besteht die Möglichkeit für Bedürftige in der Ukraine zu spenden.

Sonntag, 06.03.22, 15 Uhr, Foyer des DNT

Veranstalter: Deutschen Nationaltheater und Staatskapelle Weimar

Infos: www.nationaltheater-weimar.de/de/programm/stueck-detail.php?SID=3081

 

Kundgebungen "Für Frieden und Solidarität mit der Ukraine":

Sonntag, 06.03.22, 18 Uhr
Mittwoch, 09.03.22, 18 Uhr

Weimar, Theaterplatz

Veranstalter: Weimarer Initiative für Frieden und Solidarität mit der Ukraine

Da im Moment viele Veranstaltungen kurzfristig organisiert werden, informiert Euch auch unter:www.facebook.com/BgRWeimar (Infos kann auch lesen, wer nicht bei facebook angemeldet ist),
über Kundgebungen und Demonstrationen unter:https://stadt.weimar.de/aktuell/versammlungsanmeldungen/

 

Hilfe für die Ukraine

Auch uns erreichten einige Nachfragen und Hilfsangebote - vielen Dank dafür!

Verschiedene Organisationen koordinieren die Hilfe, hier findet Ihr Informationen dazu:

https://stadt.weimar.de/aktuell/ukraine/
www.awo-mittewest-thueringen.de/spendenaktion-ukraine.html

 

Der Krieg gegen die Ukraine und die europäische Rechte

hier findet Ihr einen interessanten Artikel:
https://correctiv.org/aktuelles/2022/02/28/russlands-krieg-entlarvt-europas-rechte/

 

Jens Maier in den RuhestanD

Der AfD-Politiker Jens Maier, der nach seiner beendeten Karriere im Bundestag zurück ins Richteramt in Sachsen wollte, wird nach massivem öffentlichen Druck in den Ruhestand versetzt.

Danke an alle, die die Petition unterschrieben haben!

Gedenkstunde für Zwangsarbeiter*innen

Am Ende des 2. Weltkrieges befanden sich im Norden Weimars zwei Barackenlager des KZ Buchenwald mit über 2000 Häftlingen. Sie wurden als Zwangsarbeiter*innen in den Gustloff-Werken zur Beteiligung an der Rüstungsproduktion gezwungen. Bei einem Bombenangriff der Alliierten am 9. Februar 1945 starben 346 von ihnen, weitere schwerverletzt in den Tagen danach. Auf dem Bahnhof traf es einen Zug mit kranken und schwachen Häftlingen aus dem Außenlager Rehmsdorf. Die SS ließ niemanden aus den Viehwaggons, in denen 158 ungarische, lettische, polnische, französische und tschechische Juden umkamen. Insgesamt verloren in der nördlichen Stadt fast 600 Häftlinge des KZ Buchenwald beim Luftangriff ihr Leben - unter ihnen der französische Widerstandskämpfer Raphaёl Elizé, der erste farbige Bürgermeister Frankreichs.

Wir gedenken ihrer stellvertretend für viele namenlose Zwangsarbeiter*innen. Seid herzlich zur Gedenkstunde eingeladen - es gilt 2G, Masken- und Abstandsregel.

Mittwoch, 09.02.2022, 15 Uhr, Gedenktafel - Ecke: Andersen-Straße / Kromsdorfer Straße

Veranstalter: Weimarer Dreieck e.V., BgR, Stiftung Gedenkstätten Buchenwald/ Mittelbau Dora

 

 

Friedensgebet

Nach zwei gut besuchten Veranstaltungen in den vergangenen Wochen lädt die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Weimar erneut zu einem öffentlichen Friedensgebet mit Redebeiträgen ein. Themen sind die Sorgen von Menschen in der Corona-Krise und die Debatte um solidarisches Verhalten.

Mittwoch, 09.02.2022, 18 Uhr, Herderplatz

 


Demokratie in der Corona-Pandemie

In einem Podiumsgespräch werden ausgewählte Ergebnisse des aktuellen Thüringen-Monitors diskutiert.
Im 21. Thüringen-Monitor wurden zum einen das Demokratieverständnis und die Einstellungen zur Demokratie tiefer ausgeleuchtet, zum anderen die Wahrnehmung, Bewertung und das Verhalten im Hinblick auf die Pandemie. Nicht zuletzt im Narrativ "Corona-Diktatur" verknüpfen sich beide Themenfelder.

Auf dem Podium: Prof. Marion Reiser, wissenschaftliche Leiterin des Thüringen-Monitors, Thüringens Justizminister Dirk Adam, Kay Albrecht, Mitarbeiter im Projekt "faktenforschen.de".

Nähere Infos: www.lztthueringen.de/veranstaltungen/?pub=168

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen in Kooperation mit der Stiftung Ettersberg

Anmeldung unter: werkmeister(at)stiftung-ettersberg.de

Donnerstag, 10.02.2022, 18 Uhr, Online

 


Weimarer Erklärung

Am 31.01. wurde auf dem Theaterplatz die "Weimarer Erklärung für ein solidarisches Miteinander" öffentlich verlesen, wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

Hier kann man die Erklärung unterzeichnen: (Durch die Moderation dauert es manchmal ein paar Tage, bis der Name auf der Homepage erscheint.) www.weimarer-erklaerung.de/solidarisches-miteinander/

 


BgR-Radio

Ein Interview zur Weimarer Erklärung, die Gedenkstunde am 09.02. und weitere Themen werden in der aktuellen Ausgabe von "BgR-Radio" behandelt.

UKW: 106,6 Mhz, www.radiolotte.de

Dienstag, 08.02., 22.02.2022 (Wiederholung), jeweils 20 Uhr

 


Rede im Landtag

Hier eine sehr treffende, empfehlenswerte Rede der Grünen-Abgeordneten Madeleine Henfling am 02. Februar 22 im Thüringer Landtag zur Rolle der AfD bei den sogenannten "Spaziergängen":
www.youtube.com/watch?v=M4bkOQGMcSw

Aktuell

 

 

Zeitzeugengespräch

Di, 20.09.22, 19 Uhr

mon ami, Weimar

Wir unterstützen

Partner