Spenden

 

Verein zur Förderung von Demokratie und Toleranz e.V. Weimar und Weimarer Land
IBAN: DE30 8205 1000 0100 1409 39
BIC: HELADEF1WEM
Sparkasse Mittelthüringen

Ganz Aktuell

Mobit-Broschüre zum Versammlungsrecht
als PDF-Datei zum Herunterladen

Wissenswertes

Rechtsextremismus
und Zivilgesellschaft
in Deutschland, Thüringen,
Weimar und Weimarer Land

Mitglieder Login

Los geht’s: Neue Spendensammlung „Wir für Apolda“

Bitte unterstützt die Organisation der Proteste mit einer Spende. Vielen Dank!

Über Betterplace.org
Einfach hier klicken (Weiterleitung zu Betterplace.org)

Per Überweisung
Förderkreis Integration Apolda e.V.
Verwendungszweck: Wir für Apolda
IBAN: DE 09 8205 1000 0535 0025 99

#wirfürapolda #keinortfürnazis #spenden #danke

Erste Info-Veranstaltung des Bündnisses „Wir für Apolda“ am Dienstag in Apolda

Am 5. und 6. Oktober wollen Neonazis in Apolda ein Rechtsrock-Konzert durchführen. Im letzten Jahr kamen für die vorherige Veranstaltung 6.000 Rechte zusammen und bildeten somit Europas größtes rechtes Festival.

Die Veranstaltung war ursprünglich für Ende August in Mattstedt geplant, wurde dort aber in letzter Minute verhindert.

Das neonazistische Hasskonzert darf auch in Apolda nicht unwidersprochen bleiben, denn es ist nicht einfach „nur“ ein Konzert: Neonazis verbreiten mit diesen Veranstaltung ihre menschenverachtende Ideologie.

Mit dieser Info-Veranstaltung wollen wir darüber informieren, was an dem Tag in Apolda zu erwarten ist und wo man sich den Gegenprotesten am besten anschließen kann.

Termin // Dienstag, 11.9.2018, 19 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Dornburger Straße 14, Apolda
Infos // Facebook-Veranstaltung
Ausschlussklausel // Entsprechend § 6 Absatz 1 Versammlungsgesetz sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.

+++ EIL! +++ Rechtsrock-Konzert bleibt verboten +++ Wir feiern jetzt erst recht! +++

Wie wir soeben erfahren, haben die Nazis keinen Einspruch beim Oberverwaltungsgericht eingelegt. Somit kann das Konzert am morgigen Samstag auf dem Gelände in Mattstedt nicht stattfinden.

Und: Wir haben entschieden, wir werden trotzdem unsere Anmeldung aufrecht erhalten und aus dem Protest gegen das Konzert ein Fest für die Demokratie machen. Wir sehen uns also morgen ab 10 Uhr in Mattstedt! Kommt und feiert mit uns!

Ein weiterer Grund, morgen nach Mattstedt zu kommen, ist, dass es nicht mehr alle anreisenden Nazis vorab erfahren und deshalb dennoch in Mattstedt ankommen werden. Und es sind momentan auch bereits die ersten Grüppchen im Ort. Da sollten wir Mattstedt nicht alleine lassen!

#wirfürmattstedt #keinortfürnazis #festfürdemokratie

Wir unterstützen

Partner